News

4 Hausmittel gegen Leberzirrhose

WieLeberzirrhose Hausmittel Sie Leberzirrhose mit natürlichen Hausmittel erfolgreich behandeln, erfahren Sie in diesem Beitrag. Leberzirrhose ist kein Todesurteil, sondern heilbar. Die meisten Patienten bekommen von ihren Ärtzten nur die üblichen Empfehlung, wie kein Alkohol, gesunde Ernährung und fettarmes Essen.

Diese Empfehlungen reichen allein jedoch nicht aus. Hier die natürlichen Hausmittel gegen Leberzirrhose.

Hausmittel gegen Leberzirrhose 1 – Ingwer und Zitrone

Die Kombination Ingwer und Zitrone stimuliert die Leberfunktion. Ingwer und Zitrone reinigen die Leber und verbessern die Durchblutung. Die Dosis zur Behandlung von Leberzirrhose ist 3 x mal täglich 10 Gramm frischer Ingwer mit einem Teelöffel Zitronensaft. Alternativ 5 Gramm getrockneter Ingwer mit 50 ml Wasser und Zitrone, wenn Sie keinen frischen Ingwer verfügbar haben.

Hausmittel gegen Leberzirrhose 2 – Mariendistel

Die Mariendistel gilt als seine der stärksten leberreinigenden Pflanzen der Welt. Experten sagen, dass die Mariendistel die einzige Pflanze ist, die allein eine Leberzirrhose heilen kann. Die Mariendistel wird seit Jahrhunderten als Heilmittel für Vergiftungen verwendet. So kann diese Pflanze sogar Vergiftungen mit dem Knollenblätterpilz heilen, die sonst sehr oft tödlich sind. Die Mariendistel enthält die Substanz Silymarin, die antioxidative und entgiftende Eigenschaften aufweist. Diese helfen bei der Entgiftung der Leber und bei der Heilung der Leberzirrhose. Die Dosierung ist 3 x 250 ml Mariendistel Tee pro Tag.

Hausmittel gegen Leberzirrhose 3  – Papayakerne

Die Papaya ist eine sehr gesunde und wohlschmeckende Frucht. Der wahre gesundheitliche Wert dieser Pflanze steckt jedoch in den Kernen. Die Papaya Samen enthalten extrem hohe Mengen an Enzymen wie Papain. Diese Enzyme spalten Fett und Eiweiße und helfen so die Leberzirrhose zu behandeln.

Anleitung

Sie mahlen die Papayakerne in einer Pfeffermühle. Von dem Pulver nehmen Sie 3 Gramm mit einem Teelöffel
Wie oft sollten Sie dies tun? Sie nehmen diese Mischung idealerweise zweimal täglich, um optimale Wirkung zu erzielen.

Hausmittel gegen Leberzirrhose 4 – Große Klette

Die Klettenwurzel ist ein ausgezeichnetes Antioxidans, das starke entgiftende Eigenschaften besitzt. Es ist eine der besten Möglichkeiten, um die normale Funktion der Leber wiederherzustellen. Schon Hildegard v. Bingen wusste, dass die Klette heilende Wirkungen auf die Leber hat. Am besten trinken Sie den Kletten Tee aus den Wurzeln der Pflanze. Die Dosis ist 2 x 250 ml pro Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.