News

4 Hausmittel gegen juckende Kopfhaut

Hausmittel juckende KopfhautWelche Hausmittel gegen juckende Kopfhaut helfen und wie Sie sich selbst kurieren erfahren Sie in diesem Beitrag. Juckende Kopfhaut, bekannt als Pruritus, ist eine häufige Erkrankung. Es gibt eine Vielzahl von Ursachen. Schuppen und eine entzündliche Hauterkrankung namens seborrhoische Dermatitis sind die häufigsten Ursachen für juckende Kopfhaut.

Seborrhoische Dermatitis kann das Ergebnis von Stress, saisonalen Veränderungen, schwankenden Hormonen oder einem Überwachsen von Candida auf der Haut sein. Schuppen können durch zu trockenes, fettiges Haar und eine Vielzahl von Hauterkrankungen verursacht werden.

Andere Ursachen für juckende Kopfhaut sind:

  • Psoriasis
  • Pilzinfektionen wie Tinea capitis
  • allergische Reaktion auf Haarfärbemittel
  • Ekzeme
  • atopische Dermatitis
  • Diabetes

Es gibt mehrere Hausmittel, die bei einer juckenden Kopfhaut wirksam sind.

Hausmittel gegen juckende Kopfhaut 1 – Chaga Haarwasser

Hausmittel KopfhautjuckenDer polare Chaga Pilz enthält ein breites Spektrum an histaminsenkenden Vitalstoffen. Die Extrakte aus dem Pilz haben eine heilenden Wirkung auf die Kopfhaut. Nach wenigen Tagen Anwendung beruhigt sich die juckende Kopfhaut.

Schuppen und Entzündungen der Kopfhaut verschwinden in wenigen Wochen. Das Chaga Haarwasser geben Sie jeden Tag auf die Kopfhaut. Neben dem Chaga Pilz werden Extrake aus der Minze dem Haarwasser beigesetzt um die Wirkung gegen juckende Kophaut zu erhöhen.

Zum Shop

Hausmittel gegen juckende Kopfhaut 2 – Apfelessig

Apfelessig hat antibakterielle, entzündungshemmende und antimykotische Eigenschaften. Es kann helfen, den durch trockene Haut verursachten Juckreiz zu reduzieren. Versuchen Sie, Apfelessig in warmem Wasser zu verdünnen und ihn nach dem Waschen als Spülung zu verwenden, um Schuppen und juckende Kopfhaut zu lindern.

Hausmittel gegen juckende Kopfhaut 3 – Kokosöl

Bio-Kokosöl wird auf natürliche Weise aus reifen Kokosnüssen gewonnen. Es enthält Laurinsäure, ein gesättigtes Fett mit antimikrobiellen Eigenschaften. Laurinsäure hilft der Haut, Kokosöl effizient aufzunehmen. Dies macht es zu einer beruhigenden Behandlung für juckende Kopfhaut. Kokosöl kann bei juckender Kopfhaut hilfreich sein, die durch Ekzeme verursacht wird.

Hausmittel gegen juckende Kopfhaut 3 – Pfefferminzöl

Pfefferminzöl kann wirksam gegen Schuppen wirken, die Kopfhaut beruhigen und den Juckreiz lindern. Versuchen Sie, es mit einem anderen Öl wie Olivenöl zu verdünnen und vor dem Waschen in die Kopfhaut zu massieren. Sie können Pfefferminztee auch als Spülung nach dem Waschen verwenden.

Hausmittel gegen juckende Kopfhaut 4 – Teebaumöl

Teebaumöl ist ein ätherisches Öl, das antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkungen. Teebaumöl kann die Haut reizen. Daher ist es wichtig, es vor der Verwendung sparsam zu verwenden oder zu verdünnen.

Versuchen Sie, 10 bis 20 Tropfen Teebaumöl in ein sanftes Shampoo zu geben, oder mischen Sie es mit Olivenöl und massieren Sie es direkt in Ihre Kopfhaut. Teebaumöl kann helfen, juckende Kopfhaut zu beruhigen oder zu beseitigen. Teebaumöl sollten Sie niemals innerlich einnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.