News

4 Hausmittel gegen geschwollene Füße, Beine und Knöchel

Wie Sie geschwollene Füße, Beine und Knöchel mit bewährten Hausmittel erfolgreich behandeln erfahren Sie in diesem Beitrag. Regelmäßige Bewegung und ein gesundes Gewicht können das Risiko geschwollener Füße verringern. Weitere Möglichkeiten, geschwollene Füße zu lindern, sind:

  • viel Wasser trinken
  • Füße in kaltem Wasser einweichen
  • Abnehmen bei Übergewicht
  • wenig Salz essen
  • die Füße massieren
  • mehr kaliumreiche Lebensmittel

Hier einige der altbewährten Hausmittel zur Behandlung geschwollener Füße, die sich seit Jahrhunderten bewährt haben. Verwenden Sie die Mittel, die für Sie am leichtesten anwendbar sind.

Hausmittel gegen geschwollene Füße 1 – Bittersalz

Epsomsalz ist das beste und am häufigsten angewendete Hausmittel für geschwollene Füße. Es wird seit Jahrhunderten zur Heilung aller Arten von Schmerzen verwendet. Tauchen Sie Ihre Füße für 15-20 Minuten in eine Wanne, die mit Wasser und Epsomsalz gefüllt ist.

Dieses Salz enthält Magnesiumsulfat, das über die Haut in Ihren Körper gelangt und Schmerzen und Schwellungen lindert. Es entspannt auch Ihren Körper, was zu einer Erhöhung der Durchblutung führt. Eine gute Durchblutung kann Ihnen helfen, geschwollene Füße in Zukunft zu vermeiden.

Hausmittel gegen geschwollene Füße 2 – Backpulver und Reiswasser

Backpulver und Reiswasser sind beides Hausmittel gegen geschwollene Füße, jedoch eine Mischung dieser beiden kann Ihre Schwellung sofort lindern. Sie können entweder eine flüssige Mischung mit diesen beiden Zutaten zubereiten oder eine Paste aus daraus herstellen.

Wenden Sie die Backpulver-Reismischung für 15-20 Minuten an, um geschwollene Füße zu lindern. Das Backpulver bietet die entzündungshemmenden Eigenschaften und lindert die Schmerzen. Das Reiswasser schwemmt die Flüssigkeitsansammlung in den Füßen aus. Zusammen regen sie die Durchblutung an und lindern so die Schwellung.

Hausmittel gegen geschwollene Füße 3 – Zimt und Zitronen

Erstellen Sie eine Paste mit Zimt, Zitrone, Milch und Olivenöl und tragen Sie eine großzügige Schicht auf Ihre geschwollenen Füße auf. Lassen Sie es über Nacht, um die Schmerzen und Schwellungen zu lindern. Die Zitrone, der Zimt und das Olivenöl haben neben vielen anderen Vorteilen entzündungshemmende Eigenschaften und die Anwendung über Nacht hilft der Haut, all diese vorteilhaften Eigenschaften aufzunehmen. Es lindert die Schmerzen, senkt die Schwellung und pflegt die Haut.

Hausmittel gegen geschwollene Füße 4 – Gurken

Sie müssen gehört haben, dass Gurken ein Hausmittel für geschwollenen Augen sind, jedoch wussten Sie, dass sie auch Ihre geschwollenen Füße lindern können? Da Trinkwasser eine der Möglichkeiten ist, die Wahrscheinlichkeit von geschwollenen Füßen zu verringern, und Gurken zu 90 % aus Wasser bestehen, sind sie eine offensichtliche Entlastungsmethode.

Neben dem Wassergehalt haben Gurken auch antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften. Sie helfen die überschüssigen Flüssigkeiten auszuspülen, wodurch die Schwellung verringert wird. Abgesehen von der Erhöhung der Flüssigkeitsaufnahme mit den Gurken besteht eine Möglichkeit darin, Scheiben zu schneiden und sie auf den geschwollenen Bereich zu legen und einen Verband leicht darüber zu wickeln, um sie an Ort und Stelle zu halten. Sie können auch Gurkensaft extrahieren und auf die geschwollenen Füße auftragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.